Menü

Schaeffler Gruppe

Grußwort der Gesellschafter

Gesellschafter Schaeffler: Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann und Georg F. W. Schaeffler Georg F. W. Schaeffler / Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann

das Jahr 2017 war für Schaeffler ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Nach einem positiven Jahresstart mit guten Geschäftszahlen im ersten Quartal musste im Juni die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2017 zurückgenommen werden. Ursächlich hierfür war die im Vorjahresvergleich deutlich schwächere Ergebnisentwicklung der Sparte Automotive im zweiten Quartal. Dank einer guten zweiten Jahreshälfte, in der sich die Umsatz- und Ergebnislage positiv entwickelt hat und die temporären Ergebnisbelastungen aus dem zweiten Quartal somit teilweise wieder aufgeholt werden konnten, wurden die Ziele für das Geschäftsjahr 2017 hinsichtlich Wachstum, Ergebnis und Free Cash Flow erreicht.

Im globalen Wettbewerb werden starke Marken immer bedeutender. Basierend auf unseren Unternehmenswerten „Nachhaltig“, „Innovativ“, „Exzellent“ und „Leidenschaftlich“ ist Schaeffler solch eine starke Unternehmensmarke, mit der sich das Unternehmen als global agierender Geschäfts- und Technologiepartner positioniert und die Mobilität von morgen mitgestaltet. Um die Bedeutung der Unternehmensmarke hervorzuheben und den weltweiten Kunden- und Marktanforderungen gerecht zu werden, wurde im Laufe des vergangenen Jahres begonnen, den Außenauftritt konsequent auf die Dachmarke Schaeffler umzustellen. Damit wird nicht nur die Wahrnehmung des Unternehmens bei unseren Kunden, potenziellen Mitarbeitern, Investoren und in der Öffentlichkeit gestärkt – vor allem wird dadurch weltweit die Identifikation der Mitarbeiter von Schaeffler mit dem Unternehmen gesteigert. Ihre Begeisterung für das Unternehmen und seine Ziele ist von funda­mentaler Bedeutung, denn sie sind die Basis des Erfolges. Diesem wichtigen Thema widmet sich der Geschäftsbericht unter dem Titel „In die Zukunft führen“.

Die Welt verändert sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Mit dieser Veränderung nicht nur Schritt zu halten, sondern immer einen Schritt voraus zu sein sowie nachhaltig und zukunftsorientiert zu denken und zu handeln, ist ein wesentlicher Teil der Unternehmenskultur. Aus diesem Grund wurden E-Mobilität, Digitalisierung und Industrie 4.0 als zentrale Zukunftschancen definiert. Im vergangenen Jahr wurden hier wichtige Fortschritte erzielt, auch durch neue Kooperationen und Zukäufe. Um die Kompetenz von Schaeffler im Bereich der E-Mobilität zu unterstreichen und zu bündeln, wurde zum Jahreswechsel ein eigener Unternehmensbereich E-Mobilität etabliert, ebenso eine Organisationseinheit Industrie 4.0, in der künftig alle Aktivitäten aus dem Mechatronikgeschäft und dem digitalen Servicegeschäft vereint sind.

Auch im vergangenen Jahr hat Schaeffler seine weltweite Präsenz mit neuen Standorten und Werks­erweiterungen ausgebaut, so in den USA, Tschechien und Deutschland. Grundsteine für neue Schaeffler-Standorte wurden in Vietnam und China gelegt. Moderne Strukturen, Innovationskraft und die Fähigkeit zur ständigen Verbesserung in allen Bereichen bilden die Grundlage für das Unternehmen, um führende Positionen auszubauen sowie neue Geschäftsfelder und Märkte zu erschließen.

Wir danken allen Geschäfts- und Forschungspartnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit und das dem Unternehmen entgegengebrachte Vertrauen. Insbesondere bedanken wir uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihre Kreativität. Gerade in einer immer digitaler werdenden Welt sind uns als Familiengesellschafter eine stabile Wertebasis und ein respekt­volles Miteinander sehr wichtig.

Mit besten Grüßen

Ihre

Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann

Georg F. W. Schaeffler

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren