Suchbegriff

Schaeffler Gruppe

Grußwort der Gesellschafter

Gesellschafter Schaeffler: Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann und Georg F. W. Schaeffler Georg F. W. Schaeffler / Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann

das Jahr 2018 hat die Schaeffler Gruppe vor große Herausforderungen gestellt. Das Marktumfeld war von vielen Unsicherheiten geprägt, wie beispielsweise den Diskussionen um den Brexit oder den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA, Europa und China. Darüber hinaus haben die Umstellung auf das neue Abgastestverfahren WLTP und die gesunkene Nachfrage auf dem chinesischen Markt die Automobilbranche im zweiten Halbjahr deutlich belastet. Dies spiegelte sich auch in einer su­bstanziellen Korrektur der Kapitalmärkte wider, und diesem schwierigen Umfeld konnte sich auch die Schaeffler Gruppe nicht entziehen. Nach einem ersten Halbjahr im Rahmen der Erwartungen gelang es leider nicht, die eigenen Ziele im zweiten Halbjahr zu erfüllen.

Das Jahr 2018 hat aber auch – insbesondere durch den Fleiß und das große Engagement der rund 92.500 Mit­arbeiter weltweit – positive Ergebnisse gebracht. Beispiele sind die Sparte Industrie – welche sich gut erholt hat – oder neue erfolgreiche Serienanläufe beim Hybridmodul in China und bei der E-Achse in Herzogenaurach. Mit dem neu gegründeten Gemeinschaftsunternehmen „Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG“ wird der Bereich Chassis gestärkt und das Unternehmen betritt das Gebiet des autonomen Fahrens, und mit dem Erwerb der Elmotec Statomat bauen wir unsere Technologie- und Industrialisierungskompetenz im Bereich der Elektromotorenfertigung nachhaltig aus. Diese Beispiele belegen die kontinuierliche Umsetzung der Unternehmensstrategie „Mobilität für morgen“ und illustrieren, wie die Schaeffler Gruppe den tiefgreifenden Wandel aktiv mitgestaltet.

Im Rahmen des Projektes „Global Branding“ wurde im vergangenen Jahr der Außenauftritt weiterer Standorte konsequent auf die Dachmarke Schaeffler umgestellt. Damit wird nicht nur die Wahrnehmung des Unternehmens bei unseren Kunden, potenziellen Mitarbeitern, Investoren und in der Öffentlichkeit gestärkt – vor allem wird dadurch langfristig die Identifikation der Schaeffler-Mitarbeiter mit dem Unternehmen weltweit gesteigert. Gleichzeitig bleiben unsere eingeführten Produktmarken in Verbindung mit der Dachmarke erhalten. Wir können uns so noch stärker auf dem Markt positionieren.

Seit jeher gehört es zu den Prinzipien von Schaeffler, dass Kundenorientierung oberste Priorität hat. Ziel und Anspruch ist, unsere Kunden tagtäglich mit hoher Qualität, hervorragendem Service sowie zukunftsfähigen Innovationen zu überzeugen und das Vertrauensverhältnis weiter auszubauen. So beweisen die Schaeffler-Mitarbeiter Jahr für Jahr ihre Kreativität und Innovationsfähigkeit durch ­Spitzenplätze bei den Patentanmeldungen in Deutschland. Die Schaeffler Gruppe wird die Chancen von Digitalisierung, E-Mobilität und Industrie 4.0 nutzen und den Wandel in die neue Mobilität aktiv mitgestalten. Davon sind wir fest überzeugt.

Dazu bedarf es natürlich kreativer, leistungsorientierter, engagierter und loyaler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die „querdenken“ können und über den Tellerrand hinausschauen. Sie sind das Fundament für jeglichen Unternehmenserfolg. Diese Tugenden haben die Schaeffler Gruppe stark gemacht. Sie gehören zur DNA des Unternehmens und haben uns auch deutlich schwierigere Zeiten gemeinsam meistern lassen.

Wir möchten uns bei all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit für ihren Einsatz, ihren Fleiß und ihr Engagement für die Schaeffler Gruppe bedanken. Ebenso danken wir unseren Kunden, Aktionären, Geschäfts- und Forschungspartnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Gemeinsam werden wir die vor uns liegenden Herausforderungen erfolgreich bewältigen.


Mit besten Grüßen

Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann

Georg F. W. Schaeffler

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren